[DE] Verbesserungsvorschlänge für ein paar Abgelehnte WayPoints

Weinanbau Paradies

Hier gab es Weinanbau von 1224 - 1871


Foto:

Umgebungsbild:

Reviewer-Kommentar:

Historisch spannendes Informationsschild, zugegeben ziemlich klein aber sehr interessant! Ich finde es sollte ein Wayspot sein da es einen Bildungsauftrag erfüllt und ein lokales "gem" ist nach dem Regelwerk Königlicher Holzkopf

Installation eines lokalen Künstlers


Foto:

Umgebungsbild:

Reviewer-Kommentar:

Direkt am Straßenrand mit breiten Bürgersteig. Diese Ausstellung findet man dort seit ca. 2 Jahren. Bavingan

Erster urkundlich erwähnter Ortsname von Badorf um 965


Foto:

Umgebungsbild:

Reviewer-Kommentar:

Hinweisschild zur ersten historischen Erwähnung des Namens von dem Stadtteil. Meisterstück

Haustür mit aufwändiger Schnitzerei


Foto:

Umgebungsbild:

Reviewer-Kommentar:

Im öffentlichen Raum, mit Bürgersteig Diamond

Ein Diamant aus Ziegelsteinen


Foto:

Umgebungsbild:

Reviewer-Kommentar:

Öffentlich erreichbare Kunst aus Maurerhand

Comments

  • LukeAllStars-INGLukeAllStars-ING Posts: 4,179 ✭✭✭✭✭

    The street signs are generally not really strong candidates. Those plaques would need to be bigger/contain more information.

    The sculpture seems alright as long as it is not on private property

    The door is ineligible -> private property

    Thi diamond is also critical due to it being on someone's private property.

  • rekire-PGOrekire-PGO Posts: 28 ✭✭

    Thank you for your feedback!

    Regarding the private property so it does not matter that you don't need to enter the property to interact with the WayStop? Out of my view it should be fine as long you can access WayStop without walking on private property, but I could be wrong.

    IHO almost everything technically owned by someone the differnce is there just a juristical versus a natural person?

    Also the front door, you can walk by it from the public road, therefore all streetart should be forbidden since the wall might be private property!? I don't get it, I don't want to troll I just really want to understand this.

  • okto345-INGokto345-ING Posts: 258 ✭✭✭
    edited April 21

    Anything that is located within a private residential property (a property where a single family lives and whose purpose is as place of living for said family) is rejected. Other than that it should be fine subject to eligibility and acceptance criteria.

    [Google Übersetzer] Alles, was sich in einer privaten Wohnimmobilie befindet (eine Immobilie, in der eine einzelne Familie lebt und deren Zweck darin besteht, für diese Familie zu leben), wird abgelehnt. Davon abgesehen sollte es vorbehaltlich der Zulassungs- und Akzeptanzkriterien in Ordnung sein.

  • huffly-PGOhuffly-PGO Posts: 53 ✭✭

    Das sind die hier in unserer Gegend üblichen Zusatzplaketten zu Straßennamen. Es gibt diese einheitlichen Straßenschilder und die Zusatzhinweise zum Einschieben darunter. Aus Sicht eines Menschen, der hier als Zugezogener wohnt, finde ich diese Zusatzschilder wirklich informativ. Man lernt dadurch immer wieder Kleinigkeiten aus der Lokalgeschichte, wie historische Puzzlestücke, die man beim Besuch der POI sammelt. Und ja: Schicker und größer wäre toll. Gibt es aber leider nicht.

  • huffly-PGOhuffly-PGO Posts: 53 ✭✭

    Ich vermute mal, die Sache mit dem Betreten von Privatgrundstücken ist die:

    a) in den USA (und auch anderswo) wird die Privatheit stark verteidigt, zur Not auch mit Waffengewalt, der Gefahr will man die Spieler nicht aussetzen, meine Vermutung

    b) In Ingress ist es wichtig, möglichst nah an einem Portal zu stehen, um damit zu interagieren und das war das erste Spiel von Niantic mit Waypoints, von denen die nachfolgenden Spiele profitieren

    c) Für Pokemon Go, HPWU und Pikmin Bloom muss man nicht so nah dran, daher können Spieler, die nur eins dieser Spiele und kein Ingress spielen, das nicht nachvollziehen.

Sign In or Register to comment.